Man On Fire (2004)

Posted by : Tilly | Freitag, 9. September 2011 | Published in


Es hoffe es macht euch nichts aus, zurzeit mehr Filmreviews als alles andere zu lesen. :)

Inhaltsangabe: Creasy ist nach 16 Jahren Marine ein gebrochener Mann, er trinkt und ist suizidgefährdet, dennoch nimmt er das Jobangebot als Bodyguard der kleinen Pita an. Das Leben beginnt sich zu wenden - durch Pita kann er wieder lachen und fühlt sich gebraucht. Er blüht auf. Doch dann geschieht das, was Creasy verhindern soll - Pita wird entführt, er selbst schwer verletzt - doch er überlebt und will nur eines: RACHE! -> >Trailer<

Ich sitz gerade tränenaufgelöst da. Was für ein wuchtiger Film. Ein gelungener Mix aus Drama, Action und Thriller - und zu keiner Sekunde langatmig. Jedes Wort, jede Geste gehört da hin wo sie ist! Die Bindung die Creasy zu Pita entwickelt lässt wohl niemanden kalt und man kann gar nicht anders, als mit den beiden zu fühlen. Als dann die Enführung geschieht zerreist es einem fast das Herz. Dakota Fanning brilliert neben Denzel Washington vor allem in dieser Szene. Ihr Gesicht, ihre Angst im Blick... die Kleine war schon damals ein Schauspieltalent! Der Film ist in eine geniale Atmosphäre getaucht, die Musik stimmt, die schnellen Schnitte, die Stimmung wird optimal wieder gegeben ! Das Ende ist verdammt traurig und schön zu gleich. Ich bin wirklich von jetzt auf gleich in Tränen ausgebrochen. Ich musste die Endszene ein zweites mal sehen...! Sie ist so emotionsgeladen... auch hier bringt Dakota Fanning alles so fantastisch rüber. Ihr Schrei nach Creasy, ihr Blick als sie ihn sieht, wie sie auf ihn zu rennt - ich könnt grad wieder los heulen. Alles in einem, ein wirklich gelungener Film. An dem für mich so gut wie alles stimmt! Die 150 Minuten vergehen wie im Flug und Dakota und Denzel sind grossartig! Hier hätte sich der Kauf des Steelbooks wirklich gelohnt - denn auf meiner Einzel DVD sind keine Extras vorhanden. Ich sehs schon kommen- ich kanns nicht lassen und kauf es mir noch :)