König der Löwen 2 (1998)

Posted by : Tilly | Donnerstag, 27. Dezember 2012 | Published in


Simba hat seinen Platz als rechtmäßiger König eingenommen. Nala schenkt ihm eine Tochter. Die freche Kiara. Eines Tages trifft das kleine Löwenmädchen auf Kovu, einem Löwenjungen. Beide freunden sich an doch werden schnell wieder auseinander gerissen. Denn Kovu ist niemand geringeres als Scars Nachfolger. Zumindest will dies seine Mutter Zira so, welche nach Rache dürstet. Eine Zeit vergeht und Kovu ist bereit Simba zu töten - doch dann trifft er Kiara erneut und verliebt sich in die Löwin... -> Trailer
Die Idee der Geschichte ist gar nicht so schlecht. Liebe zwischen zwei Löwen, die sich eigentlich nicht lieben dürften. Jedoch scheitert es schon an der Umsetzung. Die Figuren wirken nicht mehr so stark wie im ersten Teil. Auch die Orte, die Details und die gesamte Umgebung haben ihren Zauber verloren. Der erste Teil ist wunderschön anzusehen, Teil 2 wirkt sehr lieblos gestaltet und fast billig und hastig gezeichnet. Viele Szenen kennt man bereits, manch eine Situation wirkt unpassend und kommt nicht mehr ans Herz heran. Der Aufbau ist ähnlich & nur Timon und Pumbaa schaffen es noch etwas von ihrem alten Charme aufzubringen und sorgen so für 1-2 Lacher. Ich wunder mich nicht, dass man Teil 2 direkt auf DVD und VHS veröffentlicht hat, anstatt ihn ins Kino zu schicken. Er wirkt wie ein typischer 0815-Fernsehfilm und hat eben diesen Zauber nicht mehr in sich. Für mich bleibt "König der Löwen" ein Einteiler. Nicht im Traum würde es mir einfallen, mir auch noch Teil 3 anzutun. Lieber Teil 1 immer mal wieder genießen - lachen, weinen, mitsingen - ein Leben lang.

Kommentare

  1. Sumi said...

    Schade das du das so siehst. Ich finde KdL 2 ist einer der wenigen wirklich guten Sequels der Disneyfilme. Klar, nicht so gut wie der erste, aber trotzdem sehenswert. Sogar die Musik ist ganz cool. :)

    28. Dezember 2012 um 23:28