Its kind of a funny Story (2010)

Posted by : Tilly | Freitag, 4. November 2011 | Published in




















Craig (Keir Gilchrist) ist 16 Jahre alt und will sich das Leben nehmen - er entscheidet sich aber für das Leben und sucht in der Notaufnahme nach Hilfe. Er wird vom diesthabenden Arzt in die psychiatrische Abteilung eingewiesen. Diese ist derzeit mit Erwachsenen und Jugendlichen befüllt da es Renovierungen gibt. Craig fühlt sich zuerst völlig fehl am Platz, lernt aber dann neue Menschen kennen. Darunter Bobby (Zach Galifianakis), der behauptet er sei zur Erholung hier. Und Noelle (Emma Roberts), ein Mädchen in seinem Alter, das Narben am Arm und Gesicht trägt - er verliebt sich in sie und beginnt die Zeit in der Psychiatrie zu nutzen... ->Trailer

Als ich den Trailer gesehen habe war mir sofort klar: Den MUSS ich sehen! Zum einen wegen Emma Roberts, zum anderen wegen der Thematik natürlich! Ich mag Filme in denen es um psychische Erkrankungen und Psychiatrie geht. Wer aber nun einen Film aller ,,Durchgeknallt" (Angelina Jolie) oder "28 Tage" (Sandra Bullock) erwartet, wird enttäuscht werden! "Its Kind Of a Funny Story" ist ganz anders, er ist ruhig erzählt und kommt ohne grosse Highlights aus. Die ersten 20 Minuten haben mir sehr gut gefallen und ich hoffte auf eine geniale Restzeit, doch leider flaut das Ganze dann etwas ab. Es wird stellenweise arg mühsam und langatmig. Dennoch möchte man den Film zu Ende sehen. Man will mehr erfahren. Leider wird Noelles Geschichte nicht erläutert. Das einzige was man über sie weiss ist dass sie sich ritzt - mehr nicht! Darüber war ich sehr enttäuscht! Umso mehr sitzt der Fokus auf Craig, der wunderbar von Keir Gilchrist verkörpert wird. Für den ein oder anderen witzigen Moment sorgt Zach Galifianakis, man kennt ihn wohl aus den zwei "Hangover" Teilen! Besonders enttäuscht hat mich das Ende, es liess mich irgendwie unbefriedigt zurück. Man hätte so viel mehr nach den 20 starken Anfangsminuten machen können. "Its Kind of a funny Story" könnte ein Juwel sein, vielleicht sogar Kult - denn er hat einige coole Einfälle vorzuweisen und berührt ohne kitschig zu sein! Ich rate niemandem davon ab, den Streifen anzuschauen - für manch einen wird er sicherlich grossartig sein!