Red Eye (2005)

Posted by : Tilly | Samstag, 26. Januar 2013 | Published in


Lisa (Rachel McAdams), eine Hotelangestellte, will von Dallas zurück nach Miami fliegen. Ihr Flug hat Verspätung und so lernt sie den freundlichen Jackson (Cillian Murphy) kennen, der ebenfalls auf den gleichen Abflug wartet. Beide verstehen sich auf Anhieb gut und als sie dann auch noch in der Maschine nebeneinander liegende Sitzplätze haben, scheint eine Romanze unausweichlich. Doch nachdem das Flugzeug abgehoben ist, wird aus dem so sympathisch wirkenden Jackson plötzlich ein ungemütlicher Zeitgenosse. Er hat einen mörderischen Auftrag und Lisa spielt darin eine entscheidende Rolle... -> Trailer 
Als ich den Trailer vor ein paar Wochen sah, war ich mir sicher, dass ich diesen Film bald sehen möchte. Ich erwartete einen spannenden und unterhaltsamen Thriller in luftiger Höhe. "Red Eye" beginnt recht schnell und nimmt sich kaum Zeit für seine Charaktere. Das Tempo ist aber okay, denn schnell ist man in der Geschichte drin und freut sich auf den Ablauf. Man erwartet hier auch sicherlich keine Charakterstudie. Leider aber, hat der Trailer schon viele Highlights vorweg genommen - er verrät auch einiges. Hätte ich da lieber den deutschen Trailer gesehen, dieser ist dezenter gehalten und geht nicht so unfassbar weit. "Red Eye" läuft im typischen Thriller-Muster ab. So richtige Spannung kam bei mir nicht auf, ob dies an den Darstellern lag, welche ganz solide Arbeit ablegten, wage ich zu bezweifeln - es war wohl einfach der Trailer, der alles vorweg nahm und auch die nicht so dichte Atmosphäre. Letztendlich versprach die Vorschau auch mehr, als der Film halten konnte. "Red Eye" ist okay für zwischendurch - dauert zum Glück auch nur 80 Minuten und kann im Finale doch noch ein paar Punkte einfahren. 15 Minuten Aktion pur mit ein paar Logiklücken und einem Jetlag. Solider Thriller, zum einmal schauen, der mit "nett" genug gelobt sei.