A Serbian Film (2010) - ACHTUNG FSK18

Posted by : Tilly | Dienstag, 15. Januar 2013 | Published in

Der ehemalige Pornostar Milos hat einige Filme gedreht und lebt nun ohne diese Art von Arbeit gemeinsam mit seiner Frau und seinem 8-jährigen Sohn in einer hübschen Wohnung. Als sein Bruder ihn auf ein interessantes Geschäft im Pornoring aufmerksam macht, steigt Milos wieder ein - nichtsahend auf welch grausames Genre er sich eingelassen hat... -> Trailer
Völlig unerwartet, völlig aus dem Nichts kam mir dieser Film unter. Und ich war nicht darauf vorbereitet, was ich zu sehen bekam. "A Serbian Film" nimmt den Platz von "Inside" ein und übertrumpft ihn um Meilen: Als schrecklichster, brutalster und grausamster Film den ich je sah. Ich habe erst nicht glauben können, dass es diesen Film tatsächlich zu kaufen gibt und sogar UNCUT online zu sehen ist. Ich dachte an einen Scherz. Dieser Film dreht sich um Sex, Gewalt und alles Grausamstes was man damit in Verbindungen bringen kann. Er bricht mit den letzten Tabus. Kontrovers oder krank? Ich kann dazu eigentlich nur letzteres sagen und doch habe ich mir diese heftigen, grenzüberschreitenden Szenen angesehen bzw angetan. Ich steh immer noch etwas neben mir und verstehe nicht ganz, was der Macher hiermit sagen wollte. Ein Hilfeschrei, ein Wutausbruch - ein so wuchtiger Schrei um alle wach zu rütteln - aber... geht das so? Kann man tatsächlich Szenen zeigen, die so viele Grenzen überschreiten, dass man sich selbst als Zuschauer dreckig fühlt? In "A Serbian Film" sieht man nicht nur unzählige Sexszenen, die immer brutaler und blutiger verlaufen, man sieht auch die Geburt und anschließende Vergewaltigung eines neugeborenen Kindes. Und hier ist spätestens Schluss mit Filmkunst. Ich hab gefühlstechnisch gerade eine Schlinge um den Hals und kann immer noch nicht so ganz glauben, dass es diesen Film gibt - dass er alle Grenzen überschreitet, die es irgendwo noch gab. Das Ende ist dann so grausam, so schnell und hart - dass manch einer, der hier noch zu sieht kotzend in der Ecke liegen könnte. Was ist hier passiert? Warum gibt es diesen Film? Warum gibt es ihn auf DVD zu kaufen? Ich bin geschockt und gleichzeitig total fasziniert... von so viel... grenzüberschreitendem Mut eines Regisseurs. In mir brodelt ein Zwiespalt. Vielleicht wollte genau das mit "A Serbian Film" erreicht werden. Alles Übel in einen Topf mit viel Blut und dann reagiert mal, ihr kleinen dummen Zuschauer....

(3) Comments

  1. Sibel said...

    So ein Film sollte verboten werden! Er hätte nie gedreht werden dürfen und erst recht nicht auf YouTube UNZENSIERT VERÖFFENTLICHT werden!!

    15. Januar 2013 um 19:58
  2. Tilly said...

    Auf Amazon hat jemand eine Rezession geschrieben mit dem Abschlusssatz: "Wenn Sie wissen wollen, was Trauma bedeutet: schauen Sie sich diesen Film an! Und wenn es unerträglich wird: schauen Sie nicht weg."

    15. Januar 2013 um 20:25
  3. kimme

    so krank

    16. Januar 2013 um 20:37