My Week On Twitter #4

Posted by : Tilly | Montag, 27. August 2012 | Published in


>> Neue Worte. Nein, wir brauchen keine neuen Worte. Wir brauchen neue Taten, die für sich selbst sprechen./ Zum Tweet

>> Ich schwimme nicht mit dem Strom und nicht dagegen. Ich sitze am Ufer und sehe zu. Entscheidungslos und naiv. / Zum Tweet

>> Blitze amass aber kein Donner. Regen & Sturm. Katze sitzt lieber unter der Tanne als im Trockenen. Meint auch sie sei die Wetterfee. / Zum Tweet

>> Aus Schmerz lernt man. Aber man kann nicht immer nur lernen. Man muss auch einsetzen können was man lernte und LEBEN! / Zum Tweet

>> Turtelende Fliegen zu einem Liebessong in der Abendsonne. Ich muss gleich kotzen. / Zum Tweet

>> Wir haben alle Leichen im Keller. Nur, deine fangen so langsam an bis ins Wohnzimmer zu stinken. / Zum Tweet

>> Ich bin klein. Und das gemeinste daran ist, dass ich am Abend noch kleiner bin. / Zum Tweet

>> Katzen können schon so aller "Kaiserin von China" schauen. Edel und leicht überheblich. Aber beim Kaken fällt die Fassade. / Zum Tweet

>> Hello Kitty ist ein einfacher dummer Katzenkopf. Aber die Damen von heute scheinen darin etwa zu sehen. Den (einfallslosen) Erfinder freuts. / Zum Tweet

>> Erfinde dich neu. Wenn du magst, jeden Tag. Mal bunt, mal grau, mal schrill, mal wieder Kind. / Zum Tweet

>> Ich nehme keine Drogen. Meine Realität ist Horrortrip genug. Kann aber auch ganz schön sein. / Zum Tweet

>> Hach früher hab ich immer "Ocean Girl" geguckt und war fasziniert. Hab im Schwimmbad dann alles originalgetreu nachgestellt. / Zum Tweet

>> Das letzte Bier ist immer so "Ich dachte ich hätte noch mehr!" / Zum Tweet

>> Warum auf sich Acht geben? Wozu? Damit wir am Ende völlig gesund sterben? Lebt laut, lebt bunt, lebt extrem. LEBT! / Zum Tweet

>> Gefühle machen nicht blind. Man ist viel zu nachsichtig. / Zum Tweet

>> Wir alle haben unerfüllte Sehnsüchte. Und sie bereichern unser Gefühlsleben ungemein.  / Zum Tweet

>> Eiko hat einen 1,5 Meter Ast in seinem Mund bis nach Hause getragen. Er sah die ganze Zeit aus wie eine Schranke.  / Zum Tweet  

>> Ich hab ein Haus zerstört. Und ein Leben gleich mit. Ich bin auf ein Schneckenhaus getreten. Aus Versehen. Ich schäme mich. / Zum Tweet

>>  Manchmal atme ich kurz ganz bewusst. Dann fällt mir auf, wie unbewusst ich eigentlich lebe. / Zum Tweet

>> Wir verlieben uns, wir entlieben uns. Wir täuschen uns, wir enttäuschen uns. Wir sind und wir werden gewesen sein. / Zum Tweet