Its A CAR: Mein erstes eigenes Auto!

Posted by : Tilly | Donnerstag, 7. März 2013 | Published in

Tata!! Darf ich vorstellen? Mein Baby! Mein ERSTES EIGENES Auto. Es war an der Zeit. Wegen Arbeit, wegen Wohnlage, wegen Unabhängigkeit. Gestern war es endlich so weit. Ich hab den kleinen Weißen beim Autohaus meines Vertrauens abgeholt. Ein tolles Gefühl sein gewünschtes Kennzeichen am Wagen zu sehen. Ich entschied mich vor etwas über einer Woche für den Ford Focus Style - bis gestern musste ich dann warten, wegen neuem TÜV, Scheibentönung hinten, Kennzeichen und Co. Bevor ich vor einer Woche den Style auf dem Hof des Autohauses entdeckte, fuhr ich Probe mit einem MINI Cooper. Ich hatte mich blenden lassen vom Innenleben des kleinen "Flitzers". Die Probefahrt war aber eine Katastrophe. Minis sind sehr schwerfällig und von den 112 PS ist nichts zu spüren. VOR dem Mini Cooper wollte ich mir einen Ford KA holen - Gott bewahre. Aber sie waren halt günstig, die älteren Modelle. Jetzt bin ich doch sehr sehr glücklich mit meinem Focus. Ich mag die Marke FORD einfach sehr gerne - die herausgebrachten Modelle gefallen mir sehr oft. Ein paar Infos? Er hat 100 PS - keine Rennmaschine also, aber es ist ausreichend. Erstzulassung war 2008, also nicht mal so alt. Er hat bereits 65.000 KM auf dem Buckel - was noch geht, finde ich. Er ist sehr gut erhalten. Fast wie neu. Mir gefällt die Ähnlichkeit zu meinem Traumauto, dem Ford Focus ST. Das einzige was mich stört - er ist mir hinten etwas zu weit oben - ich will ihn irgendwann ein paar Zentimeter tiefer legen lassen. Arsch runter! Da ich jetzt über 2 Jahre mit dem Ford Kuga von Schatz gefahren bin, bin ich sehr verwöhnt. Ist auch echt blöd seine Fahrkarriere mit so einem "Monster" zu beginnen. Aber ich liebe das fahren mit dem Kuga und ich werde es missen. Aber ich darf sicher auch mal wieder, kein Thema. Jedoch versuche ich es zu vermeiden, da ich mein Auto richtig lieben lernen möchte. Und das geht nur, wenn der krasse Vergleich zum Kuga abschwächt. Kuga ist Diesel, meiner Benziner - das merkt man einfach. Aber ich bin dennoch zufrieden. Ich bin immer wieder aufs Neue völlig baff, wenn ich aus dem Fenster schau und das Auto sehe - er ist tatsächlich da und er gehört MIR und ich kann damit fahren wohin ich möchte. Ich liebe es einfach, das Autofahren (MIT Schaltgetriebe!) und ich bin happy mit meinem kleinen Weißen!





(3) Comments

  1. escapeandscream said...

    Ich freue mich für dich :)
    Und ich kann deine Freude und den Stolz verstehen.
    Ich hab im November selbst mein eigenes Auto bekommen :3
    Es ist das Vorgängermodel von dem Hyundai meiner Mutter - der mich etwas verwöhnt hat.
    Von daher kann nachvollziehen, wie es dir da ghht ;)
    Und ich kann dir sagen, dass man sein eigenes Auto schnell lieben lernt. Ich will meinen kleinen Hüpfer gar nicht mehr hergeben *_* Das wird dir auch bald so gehen, da bin ich mir sicher :)

    Der Post ist wundervoll - genau wie deine Tweets, die ich sehr gerne lese. <3

    Piwi Wölfchen

    8. März 2013 um 13:05
  2. Anonym

    Haben wir doch sehr gut ausgesucht.Wir zwei. ;-)

    18. September 2013 um 10:31
  3. Anonym

    Genau das nennt man Baby.Und nicht eine Erwachsene Frau.

    7. Februar 2014 um 15:30