Das Vermächtnis der Tempelritter (2004) / Das Vermächtnis des geheimen Buches (2007)

Posted by : Tilly | Sonntag, 31. März 2013 | Published in


In beiden Teilen geht es um Benjamin Gates (Nicolas Cage), dessen Familie seit Generationen nach einem Schatz sucht, welcher nur durch viele Hinweise & Rätsel zu finden ist. Im ersten Teil steht Gates unmittelbar davor, den Schatz der Tempelritter zu finden. Er muss jedoch die Unabhängigkeitserklärung stehlen um den entscheidenden Hinweis zu erhalten. In Abigail Chase (Diane Kruger) und Riley Poole (Justin Bartha) findet er treue Mitstreiter, doch er hat auch Feinde. In Teil 2 will Benjamin den Ruf seines verstorbenen Großvaters wieder herstellen. Dafür muss er ein geheimes Buch finden. Auf der Jagd nähert er sich mit Abigail und Riley einer sagenumwobenen Entdeckung. Auch hier hat Benjamin einen hartnäckigen Feind im Nacken. Das Abenteuer beginnt... -> Trailer 1 -> Trailer 2
Beide Teile sind sich ähnlich, sie verfolgen das selbe Muster. Hinweise gilt es zu entschlüsseln, Rätsel zu lösen. Auch die Darsteller sind fast durch die Bank weg eins zu eins für den 2. Teil übernommen worden. Die Filme schaffen es, eine Art Grundunterhaltung zu erschaffen. Das Tempo ist rasch und es entsteht somit keine Langeweile. Viele Szenen sind spannend und actiongeladen. Besonders Spaß machen beide Teile dann, wenn man sie das erste Mal sieht und nicht weiss, wie bestimmte Situationen ausgehen. Ich finde, auch die Effekte sind ganz gut gelungen und beide Teile gefallen mir - obwohl diese Genre überhaupt nicht meinem entspricht. Ich steh nicht auf Abenteuerfilme, auf Schatzsuchen und Co. Aber hier, hat man es geschafft, die breite Masse anzusprechen. Schaut man einmal hin, kann man sich der kommenden Lösung nicht mehr entziehen. Man fiebert mit, bekommt sogar Lust auf ein eigenes Abenteuer mit Rätseln und Co. Auch die Darsteller sind gut gewählt. Während Cages gewohnt solide seine Rolle spielt, hat man mit Bartha einen kleinen Joker eingeworfen. Dieser hat ein paar witzige Momente die sich vor allem in Mimik und Spruch äussern. Diane Kruger, unser deutsches Mädel, kann sich auch sehen lassen. Sie gefällt mir in ihrer Rolle und schafft gute Abwechslung neben der Männerstarken Front. Spannende Unterhaltung jür Jedermann. Am Besten, man sieht sich erst Teil 1 an und dann Teil 2 an - somit ergibt sich ein abgerundetes sehenswertes Gesamtbild, das wirklich super zu unterhalten weiss.