My Week On Twitter #9

Posted by : Tilly | Montag, 15. Oktober 2012 | Published in


>> Mittlerweile und auf Hinblick meines derzeitigen Zustandes, ist es mir ganz recht wenn am 21. die Welt untergeht.

>> Wenn ich mit Eiko morgens laufe dann ist das eher so ein schlafwandeln.

>> Ich steh hinter dir und flüstere dir ins Ohr. Du wirst mich nie mehr los. Deine Gedanken hab ich vergiftet, so wie du einst meine Seele.

>> Das was in mir drin nach Befriedigung schreit, hat keinen Namen. Ich weiß nicht was es ist, was ich will. Es quält.

>> "Du kannst bleiben so lange du willst!" - "also für immer?!" - "also, dass du nur so kurz bleiben willst, hätte ich jetzt nicht gedacht!"

>> Ich mag einen Disney Adventskalender. Oder einen mit Haribo. Oder einen mit Benzodiazepinen!!

>> Dieser Krieg im Kopf. Ich könnt kotzen. Ich würde einen Regenbogen Kotzen. Ich hatte bunte Nudeln. Cool.

>> Fühl mich so als hatte ich ein Elektrozaun im Kopf. Bei jedem negativen Gedanken löst er aus. Also immer.

>> Wenn Eiko plötzlich auf seinem Arsch an mir vorbei rutscht,weil es ihn da irgendwo juckt,steh ich immer kurz vor einem komatösen Lachanfall.

>> Was mach ich denn jetzt mit diesem angebrochene Tag. Weg wischen?

>> "Du magst meine Augenbrauen nicht, nicht wahr?!" - "Doch... sieht süß aus. Als hättest du ein... Eichhörnchen im Gesicht."

>> "Ich mag eine Juniortüte!" -"Du meinst ein Happy M..." - "JUNIORTÜTE!!!"

>> Wenn ich mit meinen Gedanken alleine bin, hab ich keine Chance. Sie schaffen Zerrbilder und fressen mich auf.

>> Ich finds lustig wenn jemand Torben heißt. Torben. Tooooorben. Ghihihi.

>> "Ich hab's nur gut gemeint!" - "Trotzdem brennt das Haus jetzt."

>> Hab das Gefühl mein Weisheitszahn ist wieder da. Phantomschmerz. Die Rache des Weisen.

>> Enttäuschung wiegt schwer - doch, ist sie aus uns selbst erst entstanden.

>> Katzen sind zwar Eigenbrödler aber wenn sie Menschennähe wollen, dann wollen sie sie wirklich, richtig, ungelogen, ehrlich <3

>> Beim tauchen hört der Lärm der Welt auf. Man ist leicht, schwerelos. Man möchte ewig bleiben, da wo die Fische tanzen.

>> "One Martini please!" - "dry?" - "no, only One."

>> Jeder erlebt eine andere, eigene Realität. Gibt es also überhaupt DIE Realität?

>> "Eine Flasche Bier bitte!" - "mit Glas?" - "Ne warum? Da ist doch Glas drum." Schatzis häufige Konversation mit Kellnern.

>> Marmor, Stein und Eisen bricht aber unsere gedankliche Mauer nicht.

>> Jetzt ist mir fad. Ich glaub, die Lebkuchenherzen sind erst ab Dezember gültig.

>> "Kommst mit joggen?" - "joggen?! Willst nicht lieber ne Niere von mir?"

>> Hab gerade ein paar Regenwürmer gerettet.Die lagen da so auf offener Straße rum,hab sie in die Wiese gebracht. Hoffe die kennen sich da aus.

>> "Die Welt geht doch nicht unter. Du kannst deinen Job wieder aufnehmen!" - "ICH HAB NEINEM CHEF INS GESICHT GEPUPST!"

>> Manchmal strecke ich mein iPhone dramatisch in die Höhe und rufe:"Macht der Mondnebel, mach auf!" - es passiert aber nichts erwähnenswertes.

>> Lediglich die Katze starrt mich geschockt an - noch geschockter, wenn sie einen Halbmond aus Papier auf der Stirn kleben hat.

>> Ich hasse dich! NICHT die Zeit die wir hatten. SONDERN DICH, für das was du getan hast und für das was du nun tust!

>> "Du bist mein Leben!" - "Aber jedes Leben endet!"

>> Der perfekte Moment, ist der den du nicht bemerkst. Ist der, dem du nicht nach trauern musst. Der perfekte Moment, ist einfach da gewesen.