Blogline: Tilly Talk #1

Posted by : Tilly | Sonntag, 3. Februar 2013 | Published in


Ich dachte, es gibt ab und an einfach einen Post, der all das beinhaltet, was ich über mich und mein Leben los werden bzw preisgeben möchte. Einfach ein Post, der frei spricht und ein bisschen Einblick in mein Leben ermöglicht. Wie ihr vielleicht schon wisst, wenn ihr meinen Blog regelmäßig besucht und lest, habe ich jetzt einen Job. Im Januar habe ich nur tagsüber gearbeitet - nun auch nachts. Heute folgt die 3. Nachtfahrt. Es ist sehr gewöhnungsbedürftig und ich muss mich erst noch an diesen neuen Rhythmus gewöhnen. Immerhin fällt meine normale Nachtruhe 6x die Woche einfach flach. Um 1.30 Uhr gehts los - um 5 bin ich wieder zuhause. 4 Mal kann ich danach dann zum Glück ausschlafen, 2 Mal aber muss ich bereits um 8 Uhr wieder bei der Arbeit stehen und Zeitungen richten - bis zu 8 Stunden lang. Grenzwertiges Gefühl. Schlaf ist einfach wichtig. Ich werde diese Arbeit solange durchziehen, bis ich etwas Besseres finde - aber wirklich DURCHZIEHEN - denn... ich brauche das Geld. Alleine um Schatz endlich RICHTIG unter die Arme greifen zu können. Heute ist Sonntag und um 1.30 Uhr geh ich wieder los. Noch bis Freitag mit Cheffe (Muss ja eingelernt werden) und dann alleine. Fahre mit einem Lieferwagen und zum Glück hat es nach kurzen Schwierigkeiten gut geklappt. Einziges Problem noch: Mir die Strecke merken. Ich fahre durch sehr kleine ländliche Örtchen, es ist dunkel und viele schmale Landwege warten auf mich. Ich habe eigentlich einen guten Orientierungssinn und ich vertraue darauf. ICH KANN DAS! Ich kann alles schaffen, wenn ich es nur mit Vertrauen zu mir selbst durchziehe. Heute hatte ich kurz einen Tiefpunkt und war nur am weinen. Grund: Stress. Hier und da hatte ich was zu tun, dann hatte ich Ärger mit meinem Hund Eiko, Schatzi feiert Fasnacht und ich muss sie noch abholen, dann hat mich die Grenzwache auseinander genommen - gerade dann, wenn ich meinen Führerschein verloren habe. Nur knapp haben sie mir das Bußgeld erlassen. Tief durchatmen und zur Ruhe kommen. Am Mittwoch hab ich Geburtstag. 24 Jahre alt. Schon heftig. Na ja. Ein Tag wie jeder Andere. Älter wird man ja jeden Tag...

Kommentare

  1. Sumi said...

    Ich drück dir die Daumen :)

    3. Februar 2013 um 23:39