James Camerons "Titanic": Interessante Infos, Fakten und Co aus dem illustrierten Drehbuch

Posted by : Tilly | Freitag, 7. März 2014 | Published in

Ich habe mir endlich das Storybook zu TITANIC gekauft. Sprich: Ein illustriertes Drehbuch von James Camerons Meisterwerk. Szene für Szene findet sich der gigantische Streifen hier auf Blatt Papier, mit Bildern, Anmerkungen Camerons, geschnittenen Szenen, Umschreibungen und interessanten Infos. Ich hab mir ein paar, meiner Meinung nach eher unbekannten Infos und Fakten herausgesucht um sie mit euch zu teilen. Ich hoffe, ihr erfahrt Neues und seit genau so erfreut darüber wie ich es bin.


Wusstet ihr schon...
dass die Akt-Mal-Szene, die praktisch in die Geschichte einging, die ERSTE Szene war, die Leonardo DiCaprio und Kate Winslet damals gemeinsam drehen mussten. Cameron lobte die Schauspieler, da sie ihre nervöse Energie erfolgreich in das Geschehen eingebracht hatten. In der endgültigen Version gibt es auch eine unbeabsichtigte Improvisation von Leo, als er sich verhaspelt und erst sagt, Rose solle zum Bett gehen.

Was ihr hier seht...
ist tatsächlich ein Hund, eine schwarze Bulldogge. Ursprünglich schwimmt diese auf Jack und Rose zu, als diese sich im Wasser befinden. Ich finde das Bild irgendwie witzig und gleichzeitig stimmt es mich traurig. Denn auch viele Hunde verloren ihr Leben in jener Nacht. Bislang war von keinem Tier etwas zu sehen. Hier aber ein Bildbeweis: Es wurde nicht vergessen. Ich bin aber dankbar, dass sie Szene raus ist - sie hätte mich wohl zu sehr mit genommen. Tierschicksale berühren mich in Filmen fast mehr wie das der Menschen. Fakt.

Und noch mehr...
Hunde. Hier rennen, aus einem Zwinger entflohene Hunde über das Deck der sinkenden Titanic. Auch die schwarze Bulldogge ist darunter. Warum die Szene entfernt wurde, wird nicht erläutert.

Erinnert ihr euch an...
Cora, das Mädchen mit den schwarzen Locken? Auch ihr Schicksal wurde in Szene gesetzt. Das Mädchen stirbt mit ihren Eltern an einem Gitter, das sich nicht öffnen lässt. Cameron empfand die kurze aber sehr heftige Szene als zu drastisch. Fakt ist: Beim Untergang starben damals 52 Kinder - alle aus der 3. Klasse. Ich selbst, finde die Szene auch sehr heftig aber ein Verbleiben im Film hätte mir auch gefallen.

Kommentare

  1. Sibel said...

    Titanic ist eines der Filme welche ich mir einmal angesehen, und definitiv nie wieder ein 2tes mal ansehen werde. Hat mich einfach zu sehr berührt. Mich hat - warum auch immer- besonders das alte Pärchen berührt welche sich im Bett aneinander gekuschelt hatten als das Schiff unterging... Da war mir Leo am Ende sogar egal...

    Aber das Bild mit dem Hund im Wasser ist echt niedlich :D Wie es da schaut.. Zum Glück wurden Tiere rausgenommen.. Geht mir da wie dir. Wenn Tiere sterben heul ich sofort los.

    9. März 2014 um 18:53