The Romantics (2010)

Posted by : Tilly | Samstag, 28. Dezember 2013 | Published in


Die College-Qlique "The Romantics" trifft nach längerer Zeit wieder aufeinander. Grund: Die Hochzeit von Tom (Josh Duhamel) und Lila (Ana Paquin). Doch was wie ein freudiger Anlass erscheint, wird von der Vergangenheit überschattet. Denn Laura (Katie Holmes) und Tom waren früher mal ein Paar und desto näher die Hochzeit rückt, umso klarer wird jedem, allen vorran Tripler (Malin Akerman), dass die beiden noch nicht miteinander abgeschlossen haben. Wieviel gebrochene Herzen wird es geben? ->Trailer
Das Bild (oben) von Katie Holmes und Josh Duhamel hat mich dazu bewegt, diesen Film zu sehen. Es spricht für mich von gefährlicher Sehnsucht - vor allem Katies Blick ist stark. Dann die Inhaltsangabe: Zwei Menschen kurz vor ihrer Hochzeit,doch da gibt es noch jemanden - und dieser liegt schwer in der Gunst des Bräutigams. Klingt nach toller trauriger Lovestory. Die ersten 10 Minuten erscheinen vielversprechend - doch dann verläuft sich "The Romantics" gnadenlos. Der Ansatz war gegeben und hätte so viel mehr erschaffen können. Ich wollte zwei Menschen erleben, die nicht voneinander lassen können und die drohende Hochzeit die sie für immer entzweien würde. Doch man erlebt hier eine langweilige Nacht vor der Hochzeit, in der viel geredet und getrunken wird. Die Tatsache, wie Tom und Laura miteinander verbunden sind, ihre Geschichte, ist enttäuschend und vieles ist so nicht nachvollziehbar. Dieses Bild (oben) hat eine intime Stimmung, die ich im ganzen Film vermisst habe. Alles was ich sehen und spüren wollte, wurde im Keim erstickt. "The Romantics" ist, trotz seiner relativ kurzen Laufzeit, eher mühsam und zäh - einzig das nicht typische Hollywood-Ende mag gefallen.