TITANIC (1997) - Review zur 3D-Version (2012)

Posted by : Tilly | Dienstag, 7. Januar 2014 | Published in

Wer kennt sie nicht? Die erfolgreichste Verfilmung des Schiffsunglück der TITANIC. Eine unvergleichbare Liebesgeschichte auf dem Luxusdampfer, zwischen arm und reich, welcher 1912 mit einem Eisberg kollidierte und sank. Von 2200 Menschen kamen über 1500 ums Leben. James Camerons Meisterwerk erhielt nach seiner Erscheinung 1997 ganze 11 Oscars. Zum 100-jährigen Jahrestag, in 2012, kam der Gigant zurück auf die Leinwand - in 3D. Ich hab mir die Blu-Ray gekauft und nun angesehen. ->Trailer
Wenn ich meine Lieblingsfilme aufzähle, ist TITANIC auf jeden Fall mit von der Partie. 1997 war ich zu jung für die tragische Verfilmung. 2000 sah das schon wieder anders aus und seither habe ich diesen Film mehr als 30 mal gesehen - auf VHS und DVD. Immer wieder packt mich die Geschichte, welche von toller Musik begleitet und fast sogar getragen wird. Immer wieder herzzerreißend, tragisch und die Hoffnung auf einen anderen Ausgang. Immer wieder Gänsehaut, immer wieder pure Begeisterung. Ich halte nicht viel von 3D aber hier kam ich nicht drum rum. Leider bin ich nicht ins Kino 2012- was ich sehr bereue. Einmal hätte ich TITANIC doch gerne auf der großen Leinwand erleben wollen. Die 4-Disc 3D Blu-Ray Edition zählt aber nun zu meiner Sammlung und gestern sah ich mir das 180-minütige Drama ein weiteres Mal an - mit Brille- in 3D.  Das Bild ist gestochen scharf - gigantisch für eine Verfilmung von 1997. Jedoch sind die 3D Effekte eher mau - in vielen Situationen hatte ich mir einen Effekt gewünscht, wurde aber nicht damit bedient. Natürlich gibt es dennoch Effekte die Spaß machen und auch gut gelungen sind. So meint man doch ab und an, das Wasser käme aus dem TV Gerät gelaufen. TITANIC ist für sein Alter einfach ein gigantischer Film und geht sogar heute noch, neben neuen Meisterwerken, NICHT unter. Die 3D Version zündet wohl nur so richtig auf einer großen Leinwand - leider habe ich diese Chance, wie gesagt, verpasst. Dennoch bereue ich den Kauf nicht. Wenns um TITANIC geht - dann nur das BESTE. Ein Meilenstein der Filmgeschichte über ein tragisches Schiffsunglück und die Liebe zwischen einer reichen Frau (Kate Winslet) und einem armen jungen Mann (Leonardo DiCaprio). By The Way und für alle die den Film bereits kennen: Nicht der Tod Jacks bringt mich so richtig zum weinen, sondern die allerletzte Szene, in der Rose als 100-järhige im Bett einschläft, vermutlich stirbt, und zurück auf die TITANIC kehrt - wo sie alle Umgekommenen Menschen wieder trifft- natürlich auch ihre große Liebe JACK, welcher an der Uhr auf sie wartet. Der Kuss und der Applaus, die Musik und ich bin RAUS. *schnieeeeef*

(3) Comments

  1. Sibel said...

    Ich mag Titanic nicht. Nicht, weil die Geschichte nicht atemberaubend ist, sondern einfach weil viel zu viele Tränen während dem schauen fließen. Daher ist das letzte Mal auch ca. 10 Jahre her (ja, so lang schon!) Ich weiß noch, dass ich immer besonders viel bei der Szene wo das Schiff gerade am Untergehen ist, und man die 2 alten Menschen im Bett arm im arm sieht bevor das Wasser alles überflutet, geweint habe ;_; Bei alten Menschen ist alles gleich viel trauriger...

    7. Januar 2014 um 18:34
  2. Anonym

    ich kanns auch nicht mehr schauen wegen dem heul-effekt...

    7. Januar 2014 um 23:13
  3. Anonym

    passend zu uns.

    9. Januar 2014 um 10:17